Aktionen im Schuljahr 2017/18

Fußballturnier der Grundschulen

Am 26.6.18 durften die Ü-Klasse und die 4Bi am Fußballturnier der Grundschulen teilnehmen.

Im Ha-Wa-Wi-Stadion traten die beiden Mannschaften gegen die Siegerklassen aus anderen Grundschulen aus Stadt und Landkreis an. Von zehn teilnehmenden Klassen wurde die Ü-Klasse 7. Und die 4Bi 5..

Beide Klassen feuerten sich gegenseitig lautstark an und hatten viel Spaß!!

Herzlichen Glückwunsch!!

  

 


4Bi beim Zelten in Bischofsgrün

Drei Tage lang zeltete unsere Klasse in großen Gemeinschaftszelten auf der Aueralm in Bischofsgrün.

Wir schnitzten mit unseren Taschenmessern, durften beim Heumachen helfen, im Freibad schwimmen und Gemüse für den Salat schnippeln.

Fußball spielte auch eine wichtige Rolle. Immer wieder kickten wir auf dem benachbarten Sportplatz und schauten auch das Deutschlandspiel an – leider hat es nichts genutzt, dass wir die Mannschaft so laut angefeuert haben.

Vom leichten Regen erholten wir uns beim Lagerfeuer und gegen die Kälte nachts rückten wir einfach nah zusammen ;-).

So lange in der freien Natur am Stück ist sonst von uns keiner… . Es ist einfach schön, dass wir nochmal so eine intensive und lustige Zeit miteinander verbringen konnten, bevor jeder an seine neue Schule geht.

 

 

 

Welttag des Buches

Im Mai durfte sich auch die 4Bi noch ihr Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ bei der Buchhandlung Rupprecht abholen und zugleich dort eine Klassenführung mitmachen.

Frau Kraus von der Buchhandlung hat sich viel Zeit für die Kinder genommen und eine witzige und interessante Stunde gestaltet mit Rätseln und Buchtipps sowie den Weg des Buches von der Idee bis zum Buchdruck erklärt.

Anschließend durften die Kinder noch ausgiebig in den Büchern der Buchhandlung stöbern.

Auf dem Heimweg gab es ein Eis als Stärkung und zurück im Klassenzimmer wurde sofort im neuen Buch gelesen.

 

 

 

Besuch der 3Bi, 4Bi und 2a bei den Streichernixen

Am 8.5.18 besuchten einige Klassen der Schule wieder das Schülerkonzert der Musica Bayreuth.

Diesmal hielten die Streichernixen, ein Streichquartett für Kinder, ein abwechslungsreiches Programm für die Schüler bereit und spielten auf Violine, Viola und Violoncello Kammermusik ebenso flott wie Folk, Tango Jazz und Popp und erklärten den Kindern zwischendurch genau, was sie machten.

 

 

  


4Bi im neu renovierten Markgräflichen Opernhaus

Bereits kurz nach der Wiedereröffnung hatte die 4Bi die Gelegenheit ins Markgräfliche Opernhaus zu gehen – und zwar zu einer szenischen Lesung.

Die Autorin Caroline Flüh trug gemeinsam mit zwei Schauspielern Szenen aus ihren Kinder-/ Jugendbüchern „Diebstahl im Waisenhaus“ und „Geheimnisse am Hof“ Bayreuther Schulklassen vor.

Einige Kinder durften auch auf die Bühne kommen und beim Ankleiden einer Puppe helfen. Am spannendsten war aber wohl, das Opernhaus mal so richtig nah erleben zu können.

 

 

 

 

Naturmandalas der Klasse 2b 

 

Am Freitag, den 8.6.2018, sammelten die Schüler der Klasse 2b im Pausenhof verschiedene Naturmaterialien. Im Rahmen des Kunstunterrichts legten sie dann wunderschöne Naturmandalas.

 

  

 

 Tag des Buches 

Die Aktion zum Tag des Buches am 23. 04.2018 heißt „Ich schenke dir eine Geschichte“. Aus diesem Anlass besuchten alle vierten Klassen unserer Schule die Buchhandlung Rupprecht. Dort erfuhren wir, wie ein Buch entsteht und auch wie viel – oder besser gesagt – wie wenig ein Autor daran verdient. Großen Spaß hatten alle am Herumschmökern, in der Buchhandlung gibt es ja auch viele bequeme Plätze für diesen Zweck. Zum Abschluss bekam jeder sein eigenes Buch, seine Geschichte geschenkt. Die Zeit verging natürlich viel zu schnell.

 

 

    
Bau von Insektenhotels 

Am 27.04.2018 bauten die zukünftigen Fachlehrer des IFL unter Regie ihres Dozenten Herrn Roder mit der Klasse 4c Insektenhotels. Der „Rohbau“ wurde aus unbehandelten Brettern zusammengezimmert, die „Inneneinrichtung“ mit Bambusröhrchen gestaltet. Sowohl die zukünftigen Lehrer wie auch die Schüler der Klasse 4c hatten viel Freude an der gemeinsamen Arbeit.

   

 

 

 

Auf dem Bauernhof unterwegs

Am Mittwoch, den 9.Mai, waren die Kinder der 2b in den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in der Adolf-Wächter-Straße und durften dort die Tiere und Pflanzen auf dem Bauernhof näher kennen lernen. Besonders toll war, dass sie die Schafe und Kühe streicheln und füttern durften. Auch das Eiersortieren und das Melken eines Plastikeuters waren sehr interessant und lehrreich.

  

  

 

Kochen in der Altstadtschule

Im März und April durften die dritten Klassen zum Kochen in die Küche der Altstadtschule, wo Frau Schobert, Frau Schelhorn und Frau Sieber - alle drei pensionierte Lehrerinnen - mit den Kindern richtig kochten. Jeder durfte mithelfen, ob beim Tischdecken, Kartoffel schälen oder Eis machen. Viele entdeckten gar neue Talente in sich. Das machte allen großen Spaß und geschmeckt hat es auch! Einige haben noch am gleichen Tag die Rezepte nachgekocht. „Können wir das jetzt jede Woche machen?“ fragten zwei begeisterte Jungköche. Aber das geht leider nicht!

 

Besuch bei der Feuerwehr

Im Februar besuchten die 3 a, b und c die ständige Wache der Berufsfeuerwehr. Nach einem kurzen Fußmarsch nahm uns ein Feuerwehrmann in Empfang und zeigte uns Werkstätten, Fahrzeuge und den Übungsparcours für Feuerwehrleute. Den durften alle Kinder auch absolvieren - allerdings ohne Rauch und mit Licht. Feuerwehrleute müssen dies mit Rauch und in der Dunkelheit schaffen. Das fanden alle sehr beeindruckend! Viele Kinder hatten sich erhofft, einen echten Alarm mitzuerleben - das blieb aus. Vielleicht war das auch besser so, die Führung wäre sonst beendet gewesen. So blieb noch Zeit, die große Drehleiter einmal auszufahren. Kinder durften nicht mit hochfahren, das wäre zu gefährlich. Nur für Lehrer war dies erlaubt und so bot sich eine tolle Gelegenheit, die Stadt von oben zu sehen. Vielen Dank an die Berufsfeuerwehr!

  
ADACUS zu Besuch bei den Erstklässlern
 
Am Freitag, 2.3.2018 waren drei Vertreter vom ADAC in der Luitpoldschule.
Sie führten ein Programm zur Verkehrssicherheit mit den Erstklässlern durch.
 
Spielerisch wurden die Kinder als Fußgänger mit dem Verkehrsablauf vertraut gemacht:
Wie verhalte ich mich an der Ampel?
Worauf muss ich am Zebrastreifen achten?
 
Alles wurde mit viel Bewegung durchgeführt, denn eine Klassenhälfte war in Autos eingeteilt
und durfte auf der Straße fahren.
 
Viel Spaß hatten die Kinder und sangen gemeinsam mit der Handpuppe ADACUS:
"Bei Rot bleib ich steh'n, bei Grün darf ich geh'n."
 
Zum Schluss gab es für jedes Kind eine Urkunde und einen Aufkleber.
 
 
  

Spieletag am 23.2.

Am Ausgabetag der Lernentwicklungsgesprächsbögen ("Zeugnistag") findet jedes Jahr eine besondere Aktion statt. So führten wir in diesem Jahr in allen Klassen einen Spieletag durch. Die Kinder durften von zu Hause ihr Lieblingsspiel mitbringen und mit ihren Klassenkameraden spielen. Auch die Ausleihe in unserem Spielezimmer war möglich und wurde von einigen Klassen rege genutzt. Auch einige Eltern kamen zu unserer großen Freude um mit ihren Kindern zusammen zu spielen. 

  

  

Ski- Woche im Schulhaus Birken vom 19.02. – 22 .02.18

Bei strahlend blauem Himmel und voller Freude fuhren täglich 56 Schüler aus dem Schulhaus Birken nach dem Unterricht mit dem Bus ins Fichtelgebirge.

Ziel war die Skischule Hottenroth in Fleckl.

In Gruppen aufgeteilt konnten die Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse ihre Ski- als auch Snowboard- Kenntnisse rund um den Ochsenkopf verfeinern, oder ihre ersten Schritte auf Skiern wagen.

Unser besonderer Dank gilt Frau Löwinger, die den Skikurs, wie jedes Jahr, perfekt organisierte.
 
 
  

Besuch in der Bäckerei

Die Übergangsklasse besuchte die Bäckerei Lang. Alle Kinder konnten Teig probieren, ausrollen und zu einer Breze formen. Die großen Geräte und Öfen beeindruckten alle.

Anschließend durften die Kinder die selbstgebackenen Brezen mit zur Schule nehmen und dort genießen. Mmmhh das war lecker!

 

  
 

Krippenspiel und Chorgesang

Auch in diesem Schuljahr gab es ein wunderschönes Krippenspiel mit Gesangsunterstützung durch den Schulchor in der Hedwigskirche. Ganz bezaubert ließen Schüler, Lehrer und Eltern das aufwändige Stück auf sich wirken. Einen besinnlichen und zugleich fröhlichen Start in die Weihnachtsferien hat Frau Grzonka mit ihren Schützlingen uns allen beschert.

  

 

Spende für den Förderverein

Eine großzügige Spende der Firma Formentechnik in Bayreuth erreichte unseren Förderverein im Dezember! 

Herzlichen Dank für 3000 €, die wir voraussichtlich in die Anschaffung von Laptops für die Klassen investieren werden.

 

Adventsandacht im Schulhaus Birken

Alle Klassen des Schulhauses Birken gestalteten mit Liedern und Tänzen Adventsandachten in der Vorweihnachtszeit, um gemeinsam jede Woche eine weitere Kerze zu entzünden und ein wenig Ruhe einkehren zu lassen.

Klasse 4Bi gestaltet eine eigene Nachrichtensendung für Wettbewerb

Mit einer eigenen Nachrichtensendung nimmt die Klasse 4Bi am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2017 teil.

Sie recherchierte, bereitete Interviews vor und lud Gäste ein. Es entstand die Nachrichtensendung „Na klaro! Aus Bayreuth“ im Format der Kindernachrichtensendung LOGO.

Diese enthält ein Interview mit dem Bayreuther Kandidaten von „Die Partei“, Wolfgang Karl und hinterfragt, was es denn mit seinen „eigenartigen“ Botschaften auf den Wahlplakaten der Bundestagswahl 2017 auf sich hat.

Für den Beitrag aus dem Bereich „Gesellschaft“ durften einige Reporter der 4Bi die Übergangsklasse der Luitpoldschule besuchen, ein wenig dem Unterricht zuschauen, Fragen stellen und dabei filmen.

Und schließlich stand noch ein Beitrag über den Besuch der 4Bi bei den Bayreuther Profibasketballern „Medi“ auf dem Programm. Mit drei bekannten Spielern duften sie eine Sportstunde machen und diese anschließend interviewen.

Alle Beiträge wurden bearbeitet, gekürzt und in Form gebracht und als Ergebnis gab es einen sechsminütigen Film. Jetzt wäre es natürlich schön, auch noch einen Preis für die ganze Arbeit zu gewinnen. Spaß hat es auf alle Fälle gemacht! 

 

Eislaufen 2Bi und 4Bi

Im November durften die Klassen 2 und 4Bi zum Eislaufen gehen und stellten sich dabei schon sehr geschickt an J. Einige Kinder fühlten sich zu Beginn mit den Schiebehilfen auf dem Eis noch wohler, sausten aber am Ende schon flott alleine übers Eis. Für alle war es eine schöne Erfahrung und sehr gerne würden die Kinder nochmal einen Eislauftag einlegen.

 

 

Eislaufen der Klassen 2a und 2b

Die Klassen 2a und 2b waren am Mittwoch, den 13.12., im Eisstadion und liefen Schlittschuh.  Am Anfang fielen viele Schüler hin und holten sich bestimmt einige blaue Flecken,  aber nach und nach konnten viele Kinder schon sehr gut fahren. Allen machte es viel Spaß.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die beim Schnüren der Schlittschuhe geholfen haben.

 

Plätzchen backen am MWG

Die Schülersprecher des MWG hatten die nette Idee, unsere Übergangskalsse für das Plätzchen backen und Weihnachtsbasteln der 5. Klassen einzuladen. Mit 10 Kindern machten wir uns am Freitag Mittag singend und gut gelaunt auf den Weg. Wir wurden herzlich empfangen und unsere Kinder mischten sich unter zwei fünfte Klassen, um Butterplätzchen und Vanillekipferl zu formen. Auch die Bastelangebote konnten genutzt werden. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß und auch die geringen Sprachkenntnisse stellten kein Hindernis dar. Am Ende bekam jedes Kind ein kleines Geschenk und fröhlich ging es über den Christkindlesmarkt zurück zur Schule.

Oberfränkische Schulschachmeisterschaften 

Jedes Jahr im Dezember treffen sich hunderte von Schülern, um in ihren Wettkampfklassen den Oberfränkischen Meister auszuspielen. Vor Jahren fanden diese Meisterschaften rotierend an verschiedenen Schulen Oberfrankens statt. Seit 7 Jahren haben sich die Verantwortlichen und die Schulschach-AGs auf den Spielort Bindlach geeinigt. Die Bindlacher Bärenhalle bot auch heuer traumhafte Spielbedingungen für die ca. 220 Spielerinnen und Spieler sowie ihre Trainer, Lehrer und Begleitpersonen.

In der Wettkampfgruppe Grundschulen mit 27 teilnehmenden Mannschaften schaffte es diesmal keine Bayreuther Schule bei der Siegerehrung auf´s Treppchen.

Dennoch gelang es den Teams von den GS Meyernberg (4. Platz), GS Lerchenbühl (5.), GS Eckersdorf (8.) sowie die Birken-GS (9.) mit guten Leistungen unter die ersten zehn Platzierungen zu kommen.

Allen Schülern machte das Turnier in der Bärenhalle viel Spaß und jeder konnte sich zum Schluß über seine Schachmedaille freuen.
 

Kunstkalender und Magnete

Die Kalender und Magnete (5 x 8 cm) können noch bis 11.12. gekauft werden. Eine Bestellung mit sofortiger Bezahlung kann über das Sekretariat oder die Klassenlehrkraft erfolgen. Ein A 4 - Kalender oder Tischkalender kostet 12 €, ein Küchenplaner 10 €, ein Magnet 3 €, das Motiv ist beliebig wählbar. Hier sehen Sie die einzelnen Motive.

Herzlichen Dank an Frau Thomas für Ihr Engagement und die geopferte Zeit!!

  

 

Weihnachtsbasar am Elternsprechtag

Um die Kasse des Elternbeirates etwas aufzubessern, entschlossen wir uns in diesem Jahr zum Elternsprechtag einen Weihnachtsbasar anzubieten. Der Elternbeirat sorgte für das leibliche Wohl und stand mit Glühwein und Gebäck in der Aula. Zudem gab es dank Frau Thomas wieder einen Kunstkalender sowie Magnete mit Collagen unserer Klassen zu erwerben.

Die Lehrkräfte bastelten mit ihren Klassen in liebevoller Arbeit viele verschiedene Weihnachtsartikel, die zum Verkauf angeboten wurden. Herzlichen Dank an alle Lehrkräfte für ihr Engagement und an alle Käufer !

Über die Verwendung des Geldes wird im Januar gemeinsam überlegt und entschieden.

Hier die tollen Beiträge der Klassen im Bild:

 

 

 

Die Übergangsklasse in der Stadtbibliothek und im Bayreuther Winterdorf

Kinderglühwein, Pommes und Schokolade gab es als Spende von Dieter Reil. Vielen Dank! 

 

 

Basteleien für den Weihnachtsbasar

Die Kinder der Klasse 2b bastelten schon fleißig für den Weihnachtsbasar am Mittwoch, den 29. November. Sie dekorierten mit viel Kreativität Gläser mit hellen kleinen Lichterketten, die man sich ins Fenster stellen kann. Außerdem wurden noch viele 3D-Sterne gebastelt. Alle hoffen, dass viele Eltern kommen, um die Basteleien zu bestaunen.

 

Theaterbesuch

 
Am Montag, 20. November 2017 waren die Klassen 1a, 2a und 2b zu Besuch in der Studiobühne.
Gezeigt wurde das Weihnachtsstück "Ein Dings namens Pawlak".
Es war eine besinnliche und gleichzeitig lustige Aufführung. 
Den Kindern hat es gefallen.
Am Ende durften sich die Schüler sogar mit den Schauspielern unterhalten und sich fotografieren lassen.

 

Projekttag: Der Herbst ist bunt

Am Freitag vor den Herbstferien fand traditionell unser Herbst-Projekttag statt.

Dieses Jahr war unser Motto "Der Herbst ist bunt". Entsprechend bunt war auch unser Angebot: 

Klasse 2 BI: Nicht nur unsere Gemüsesuppe, die wir gemeinsam zubereiteten, war bunt, sondern auch der Herbstspaziergang durch den Studentenwald.

Als Abschluss bastelten wir noch bunte Windräder, was allen viel Freude bereitete. Man sieht uns auf dem Foto oben!

 

Nominierung für den deutschen Lesepreis

In den letzten beiden Jahren arbeitete das Kollegium der Schule unter Federführung unserer Lesebeauftragten Michaela Heinrich intensiv an der Verbesserung des Leselernprozesses und erstellte u.a. ein Lesecurriculum. Die Schülerbücherei wurde auf den neuesten Stand gebracht, Lesetandems mit schuleigenen Texten, erstellt von unserer Förderlehrerin Kerstin Roder, eingeführt, Antolin für alle Klassen bekannt und Methoden verbindlich gemacht. Mit den Lesepatinnen, dem Hort mit seinem Leseclub, dem vom Elternbeirat spendierten Preisen zum Antolin-Lesemonat und unseren Vorlesern am Vorlesetag werden unsere Angebote rund ums Lesen abgerundet.

Mit diesem Konzept bewarben wir uns im Juli für den deutschen Lesepreis. Wir wurden nominiert, d.h. wir waren eine der 10 besten Schulen Deutschlands, unter denen dann der Sieger gekürt wurde. Über diese Auszeichnung freuen wir uns sehr, da es zeigt, dass sich unsere fundierte Arbeit lohnt.

Genauere Informationen finden sich unter folgender Internetadresse:

http://www.deutscher-lesepreis.de/aktuelles/

 

Preisverleihung des i.s.i.- Schulentwicklungspreises

Aufgrund der innovativen und guten Schulentwicklungsarbeit, die wir in den letzten Jahren betrieben haben, wurde unsere Schule als Gewinner des oberfränkischen Schulentwicklungspreises ausgewählt und geehrt. Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die die ausgezeichnete Arbeit der ganzen Schulfamilie belohnt und mit einem Preisgeld von 1000 € versüßt. Über die Verwendung des Geldes stimmen Kollegium und Elternbeirat ab.

 

Ein Ausflug in den Wald

Die Übergangsklasse unternahm mit der Klassenlehrerin Frau Frank, Herrn Wessels und einer Studentin einen Ausflug in den Studentenwald. Auf dem Fußmarsch bis zum Wald gingen wir an der Wilhelm-Buschstraße vorbei und einige Kinder zeigten uns ihr neues Zuhause. Nach einer kurzen Rast am Röhrenseespielplatz spazierten wir weiter zur Schwedenbrücke. Dort trafen wir den Förster Herrn Helmuth aus Waischenfeld. Er brachte uns den Wald mit allen Sinnen näher. Alle Kinder waren sehr begeistert bei der Sache.

Auch alle dritten Klassen nahmen das Angebot der Waldführung an und lernten den Wald unter Anleitung eines Försters genauer kennen.

Eine gelungene Aktion.